Schulhund


Ein ausgebildeter Schulhund trainiert Schulkinder im richtigen Umgang mit Hunden! 

Mein Frauchen und ich sind ein eigens geschultes Hundeführerteam für das Unter­richts­projekt „Beißt der?“. Dessen Anliegen ist es, Kindern das richtige Verhalten im Umgang mit Hunden beizubringen und sie so vor vermeidbaren Unfällen zu schüt­zen. 

Warum gerade Kinder? Kinder sind häufiger Opfer als Erwachsene und werden schwerer verletzt:
- bedingt durch die Körpergröße
- weil sie durch Herumtoben leichter Jagdverhalten beim Hund auslösen
- weil Kinder im Umgang mit Hunden ungeübt oder grob sind
- weil manche Hunde Kinder schlichtweg nicht kennen. 

Angriffe von Hunden werden oft bewusst oder unbewusst durch bestimmtes Ver­hal­ten der Menschen ausgelöst. Hunde denken und reagieren anders als Menschen! Meist ist die eigene Familie betroffen und meist wäre der Unfall vermeidbar. Deshalb für die Familie unbedingt einen Familienhund wählen; am Besten einen Welpen, der auf ein Le­ben mit Kindern und Menschen gut vorbereitet ist. 

Für das Präventionsprogramm werden Lehrer- und Hundeführerteams gut ausge­bildet. Diese stehen den bayerischen Schulen zur Verfügung, um Kinder auf den ge­fahrlosen Umgang mit Hunden vorzubereiten. Den Kindern wird vermittelt, nicht als Opfer zu reagieren, sondern sie lernen Meideverhalten. Das Sicherheitstraining ist für die 2. Klasse konzipiert, kann aber auch für Kindergartenkinder oder andere Jahr­gangs­stufen der Grundschule angeboten werden. In einer Theorie- und einer prak­tischen Stunde, die 2-3 Tage später durchgeführt wird, lernen die Kinder den richti­gen Umgang mit Hunden.

Die eingesetzten Hunde haben eine Ausbildung absolviert, und haben ihre charak­terliche Eignung in einem eigens für den Schuleinsatz entwickelten Wesenstest be­wiesen. Die aktiven Hunde werden jährlich überprüft.

Das Unterrichtsprojekt „Umgang mit Hunden“ besteht seit Oktober 2000 in Koopera­tion mit dem Kultusministerium, und wird von Frau. Dr. med. vet. Hildegard Jung, Tierärztin für Verhaltenstherapie in München, betreut. Frau Dr. Jung ist öffentlich be­stellte und vereidigte Sachverständige für Hundeverhalten.

PS: Da Eurasier Fremden gegenüber eher zurückhaltend sind, sind sie für ängstliche Kinder besonders geeignet!

Wuff, eure Aaliyah